Das Problem

Deutschland hat einen der höchsten pro Kopf Papierverbräuche weltweit.[1] Die Produktion von Frischfaserpapier setzt erhebliche Mengen an klimaschädlichen Gasen frei, verbraucht viel Wasser und Energie. Hinzu kommt die Vernichtung von Biotopen durch Waldrodung.[2] Die Herstellung von Recyclingpapier erfordert keine frisch gefällten Bäume und verbraucht weniger Energie und Wasser als die Produktion von Frischfaserpapier. Dennoch erfolgt sie industriell und ist daher ressourcenintensiver als die direkte Nutzung von Altpapier.[3] 

Unsere Aktion

Seit 2014 stehen an verschiedenen Karlsruher Schulen Sammelboxen für Fehlkopien und sonstiges einseitig bedrucktes A4-Papier, was nicht mehr gebraucht wird. Da die Rückseite dieser Blätter noch tadellos nutzbar ist, bringen wir das Papier einem städtischen Kindergarten. Dort wird durch unser gesammeltes Papier der sehr hohe Bedarf an Mal-Papier für die Kinder gedeckt.

 

[1] Verband Deutscher Papierfabriken (VDP): „VDP-Leistungsbericht 2011”, zitiert auf papierwende.de/aktueller-papierverbrauch-2010/, aufgerufen am 15.04.2014

[2] Umweltbundesamt (2000): „Hintergrundpapier: Ökobilanzen für graphische Papiere“, www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/short/k1865.pdf, aufgerufen am 15.04.2014]

[3] Forum Ökologie und Papier (2012): „Papier – Wald und Klima schützen“, www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/4371.pdf, aufgerufen am 15.04.2014

 Termine
  • Nächste Treffen am Dienstag, 18.06, 2.07, 16.07 um jeweils 19:15 Uhr. Bei guten Wetter im Forum (Richtung Audimax, fast bei AStA Container), bei schlechtem Wetter in der Bibliothek (Raumnummer steht dann auf Website).
  • Bei Fragen wende Dich einfach an gahg@lists.kit.edu
 GAHG auf Facebook

Du findest uns auch auf Facebook unter:
https://www.facebook.com/gahgkarlsruhe

 Treffen

Wir treffen uns normalerweise jeden Montag um 19:15 Uhr im Z10 im 2. Stock im Salon. Zurzeit sind jedoch keine Treffen - d.h. aber nicht, dass wir nicht aktiv sind. Wenn du Interesse daran hast, mit motivierten Menschen interessante Ideen an der Uni umzusetzen, dann schaue doch mal bei uns vorbei!

In der vorlesungsfreien Zeit, wenn das Z10 geschlossen hat, könnt ihr gerne im 2. OG klingeln.

Gerne verlegen wir den Treffpunkt zum Zwecke der Barrierefreiheit. Schreib uns einfach eine Mail!

 Quappe

Quappe_2018_final.pdf

2018